Livecenter DKBC-Pokal

Refresh
Tournament / League

KRC Kipfenberg

MPSPPins
Daniela Lindner
150  133  127  142  1.04.0552
Martina Hanikel
158  130  137  148  1.03.0573
Sina Guggenmos
145  152  172  130  1.03.0599
Manuela Strauß / Yaniris Gößl-Tineo
140  105  128  148  0.02.0521
Natalie Papp
125  122  134  130  0.00.0511
Stephanie Klüber
142  133  136  142  0.01.0553

SKK Poing

MPSPPins
Sandra Loncarevic
136  120  126  141  0.00.0523
Ana Bacan-Schneider / Tanja Bayer
124  117  124  166  0.01.0531
Christina Neundörfer
127  139  134  141  0.01.0541
Manuela Urban
136  138  154  142  1.02.0570
Celine Zenker
147  135  153  132  1.04.0567
Brigitte Strelec
137  148  143  146  1.03.0574
MPSPPins
Daniela Lindner (KRC Kipfenberg)
150  133  127  142  1.04.0552
Sandra Loncarevic (SKK Poing)
136  120  126  141  0.00.0523
Martina Hanikel (KRC Kipfenberg)
158  130  137  148  1.03.0573
Ana Bacan-Schneider / Tanja Bayer (SKK Poing)
124  117  124  166  0.01.0531
Sina Guggenmos (KRC Kipfenberg)
145  152  172  130  1.03.0599
Christina Neundörfer (SKK Poing)
127  139  134  141  0.01.0541
Manuela Strauß / Yaniris Gößl-Tineo (KRC Kipfenberg)
140  105  128  148  0.02.0521
Manuela Urban (SKK Poing)
136  138  154  142  1.02.0570
Natalie Papp (KRC Kipfenberg)
125  122  134  130  0.00.0511
Celine Zenker (SKK Poing)
147  135  153  132  1.04.0567
Stephanie Klüber (KRC Kipfenberg)
142  133  136  142  0.01.0553
Brigitte Strelec (SKK Poing)
137  148  143  146  1.03.0574

Postgame
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Den wesentlich besseren Start erwischte der Bayernligist um die Ex-Poingerin Martina Hanikel, die am Start schon maßgeblich für ein 2:0/101 sorgte. Da Sina Guggenmos in der Mitte den Partiebstwert auf 599 schraubte, lag der KRC vor dem Schlussabschnitt mit 3:1/80 vorn und hatte schon 13 Sätze einkassiert. Poing musste nun mit Celine Zenker und der Teambesten Brigitte Strelec (574) aufs Ganze gehen und holte tatsächlich Kegel um Kegel auf. Der KRC konnte nur noch einen Satz gewinnen, behielt am Ende aber drei Kegel Vorsprung und schaffte völlig überraschend den Einzug ins Final Four.
Running
Schluss90 (3:3/9): Celine Zenker hat ihr Duell sicher, auch Brigitte Strelec ist 2:1/17 vorn, viel wichtiger noch: Poing ist bis auf neun Kegel heran. Die muss der Erstligist aber auch noch aufholen, um die Partie auf den letzten Metern doch noch zu drehen.Der KRC hält tapfer dagegen, konnte die Aufholjagd der Gäste bislang am Schluss aber nicht stoppen.
Schluss60 (3:3/35): Poing dreht weiter am Rad, neben Celine Zenker (2:0/35) übernimmt nun auch Brigitte Strelec (1:1/10) die Führung und der Vorsprung des KRC schmilzt wie Schnee in der Fühlingssonne.
Schluss30 (4:2/63): Der Vorsprung der Gastgeberinnen schmilzt, Stephanie Kübler erarbeitet sich aber durch ein 142:137 eine 1:0-Führung gegen Brigitte Strelec. Jetzt ist Nervenstärke auf Seiten des KRC gefragt, Poing bläst zur Attacke.
Mitte120 (3:1/80): Sina Guggenmos verpasst den 600er nur um einen Kegel, dafür holt die eingewechselte Yaniris Gößl-Tineo Satzgewinn 12 für die Gastgeber, denen ein Duellsieg noch zur großen Überraschung fehlt. Auch die 80 Kegel plus sind ein großes Polster, auch wenn Poing mit Celine Zenker und Brigitte Strelec ein bärenstarkes Schlussduo aufbietet.
Mitte90 (3:1/85): Sina Guggenmos macht mit 172 ihr Duell zu und geht mit 469 auf die letzte Bahn. So kann Poing trotz einer starken Martina Urban (428) keine Kegel im Gesamt gutmachen.
Mitte60 (3:1/71) Martina Urban macht mit ihren 2:0/29 Hoffnung für die Gäste, die andererseits durch das 0:2/-31 von Christina Neundörfer gegen die starke Sina Guggenmoos das dritte Duell zu verlieren.
Start120 (2:0/101): Tanja Bayer kann mit 166 Kegeln im letzten Satz ein erstes Lebenszeichen des Erstligisten setzen, doch nach wie vor beherrscht der KSC die Szenerie mit zwei Duellsiegen. Den Betswert am Start erzielte Martina Hanikel mit 573 kegeln.
Start90 (2:0/88): Der Wechsel verpufft, Martina Hanikel gewinnt ihr Duell vorzeitig, auch Daniela Lindner kann zwar ihr Niveau nicht ganz halten, zum 127:126 und damit 3:0 gegen Sandra Loncarevic reicht es aber dennoch. Bahnt sich hier nach dem gestrigen Leipziger Sieg bei den Männern die nächste Überraschung durch einen Underdog an?
Start60 (2:0/74): Der Erstligist ist noch gar nicht im Spiel, dem Bayernligisten reichen 130er-Bahnen, um erneut beide Sätze zu ziehen. Daniela Lindner hat 27 Kegel Vorsprung gegen Sandra Loncarevic, bei Martina Hanikel waren es gegen Ana Bacan-Schneider sogar 47, was Poing reagieren lässt. Tanja Bayer kommt für die Weltmeisterin ins Spiel.
Start30 (2:0/48): Der Bayernligsit setzt ein starkes Startzeichen mit Bahnen jenseits der 150. Die Ex-Poingerin Martina Hanikel holt gegen die Weltmeisterin Ana Bacan-Schneider 34 Kegel heraus..
Auch in Kipfenberg sind die Mannschaftsaufstellungen abgegeben. Es folgen die Duellansetzungen.
Livecast started!
Livecast started!
Pregame


Lineup

KRC Kipfenberg


Active
Daniela LindnerMartina HanikelSina GuggenmosStrauß ManuelaNatalie PappStephanie Klüber

Inactive
Yaniris Gößl-TineoPätzold AnjaAnna-Lena Schmid


SKK Poing


Active
Sandra LoncarevicAna Bacan-SchneiderChristina NeundörferManuela UrbanCeline ZenkerBrigitte Strelec

Inactive
Tanja BayerBettina DrexlerClaudia Süss



Information

Starts at

Last Updated


Reporter