Livecenter DKBC-Pokal

Refresh
Tournament / League

SKK Eschlkam

MPSPPins
Kreuziger, Matthias
121  134  126  124  0.00.0505
Utz, Josef
158  139  125  144  0.01.0566
Pfeffer, Thomas
131  139  149  134  0.01.0553
Schamberger, Michael
143  125  137  143  1.03.0548
Klier, Manuel
146  162  144  150  1.02.0602
Pfeffer, Florian
161  155  143  121  1.02.0580

SV Leipzig 1910

MPSPPins
Martin Stiehl
130  160  146  146  1.04.0582
Peter Bloß
132  154  154  146  1.03.0586
Herrfurth, Oliver
151  154  141  147  1.03.0593
Ribbeck, Michael
138  140  123  134  0.01.0535
Hartmann, Timo
152  137  138  152  0.02.0579
Andreas Knoth
127  134  149  153  0.02.0563
MPSPPins
Kreuziger, Matthias (SKK Eschlkam)
121  134  126  124  0.00.0505
Martin Stiehl (SV Leipzig 1910)
130  160  146  146  1.04.0582
Utz, Josef (SKK Eschlkam)
158  139  125  144  0.01.0566
Peter Bloß (SV Leipzig 1910)
132  154  154  146  1.03.0586
Pfeffer, Thomas (SKK Eschlkam)
131  139  149  134  0.01.0553
Herrfurth, Oliver (SV Leipzig 1910)
151  154  141  147  1.03.0593
Schamberger, Michael (SKK Eschlkam)
143  125  137  143  1.03.0548
Ribbeck, Michael (SV Leipzig 1910)
138  140  123  134  0.01.0535
Klier, Manuel (SKK Eschlkam)
146  162  144  150  1.02.0602
Hartmann, Timo (SV Leipzig 1910)
152  137  138  152  0.02.0579
Pfeffer, Florian (SKK Eschlkam)
161  155  143  121  1.02.0580
Andreas Knoth (SV Leipzig 1910)
127  134  149  153  0.02.0563


Postgame


12/08

Leipzig steht sensationell im Viertelfinale des DKBC-Pokals. Nach den klaren Erfolgen daheim gegen den Verbandsligisten Union Sandersdorf und den Zweitligisten vom EKC Lonsee, waren wir am Samstag auch im knapp 400 km entfernten oberpfälzischen Neukirchen beim heiligen Blut erfolgreich. Den dort ansässigen Landesligisten SKK Eschlkam konnten wir mit 3:5 (3354:3438) niederringen, womit wir nun tatsächlich unter den letzten acht Mannschaften in diesem Wettbewerb stehen. Das ist für den SV Leipzig der bislang größte Erfolg in einem nationalen Wettbewerb – was für eine tolle Leistung!!! Um 16.40 Uhr war es soweit: Wir konnten tatsächlich den Einzug ins Viertelfinale bejubeln. Eschlkam kämpfte sich im letzten Durchgang noch einmal heran, letztendlich war diese Aufholjagd aber vergebens. Den Ausfall zweier Leistungsträger konnten die Bayern heute nicht ersetzen. Der SV Leipzig bedankt sich bei sehr netten Gastgebern für den offenen Empfang und ein würdiges Pokalspiel und wünscht für die Zukunft alles Gute! Wir fiebern nun der Auslosung der Viertelfinals entgegen, bei dem wir als letzter verbliebener Landesligist auf jeden Fall wieder ein Heimspiel haben werden. Kommenden Samstag geht´s aber erstmal in der Liga weiter, wir reisen zur Bundesligareserve nach Stollberg ins schöne Erzgebirge. MS
Game over! Final Score: 3.0:5.0
Running
Livecast started!
Pregame


12/06

Der SKK Eschlkam wünscht den Spotfreunden aus Leipzig für morgen eine gute, unfallfreie und nicht all zu stressige Anreise in den bayerischen Wald :).


12/02

Eschlkamer Pokaltraum geht in die nächste Runde Erste Herrenmannschaft mit nächster Hürde am Fuße des Hohenbogens Am kommenden Samstag steht für die junge und einheimische Kegelabteilung der Spielvereinigung Eschlkam das nächste Highlight auf dem Programm. Nachdem die jungen Wilden und erfahrenen Routiniers der Waldschmidtkegler die Vorrunde im Liga-Spielbetrieb der Saison 2019/2020 erfolgreich abgeschlossen haben, wollen die Roten Teufel vom Waldschmidtberg im DKBC-Pokal (vergleichbar mit DFB-Pokal im Fussball) erneut auf sich aufmerksam machen. Die erste Herrenmannschaft der Schubkoanburger um Mannschaftsführer Michael Schwarz schrieb in den ersten Runden des deutschlandweiten Pokalwettbewerbs ein Bayerisches Märchen, da die Eschlkamer Pokalfighter mit der ersten Herrenmannschaft vom SK 1990 Markranstädt e.V. (Sachsen, Meister 2. Bundesliga Ost / Mitte) und der ersten Herrenmannschaft vom SC Luhe-Wildenau (Oberpfalz, Aufsteiger 2. Bundesliga Nord / Mitte) am Fuße des Hohenbogens in der rot-schwarz-weiße Kegelarena der Sportgaststätte „Zum Lederer“ in Neukirchen b.Hl.Blut zwei Bundesligateams bezwungen werden konnten. Dieses „Wunder vom Hohenbogenwinkel“ konnte vor allem durch die erstklassige Unterstützung der frenetischen Hooligans und den zahlreichen kegelbegeisterten Zuschauern aus Nah und Fern als 7. Mann im Rücken fortgesetzt werden. Am kommenden Wochenende wird das Achtelfinale im deutschen Kegelpokal ausgetragen, wobei in dieser Runde nun nur noch 16 Mannschaften aus ganz Deutschland vertreten sind. Neben zahlreichen Spitzenmannschaften aus der 1. und 2. Bundesliga sind noch zwei Verbandsligisten vertreten, die im Konzert der großen Klubs mitmischen. Bereits am 06. November 2019 wurde auf der Bahnanlage des TSV Schott Mainz die Auslosung live im Internet übertragen, bei der zwei Gründungsmitglieder des Deutschen Keglerbundes Classic e.V. das Amt der Losfee übernahmen. Dieses Event wurde im Lager der Eschlkamer Kegelfamilie mit Spannung und Vorfreude erwartet und auch dieses Mal meinten es die beiden Honorationen im Deutschen Kegelsport gut mit den Höllenhunden aus dem Bayerischen Wald, da ein weiteres Kegelschmankerl am Fuße des Hohenbogens stattfindet. Am kommenden Samstag erwartet das kleine bayerische Dorf an der tschechischen Grenze im östlichen Landkreis Cham einen weiteren Vertreter aus den neuen Bundesländern im heimischen Hexenkessel. Die erste Herrenmannschaft von der Sportvereinigung Leipzig 1910 e.V. gibt im Duell der beiden Underdogs im Deutschen Pokalwettbewerb die Visitenkarte ab. Die starke Mannschaft aus der größten Stadt im Freistaat Sachsen belegt derzeit den 2. Tabellenplatz in der höchsten Spielklasse des Landesverbandes mit 12:4 Tabellenpunkten und 47,0 Mannschaftspunkten. Vor allem auf der heimischen Bahnanlage im Zentrum der Leipziger Tieflandsbucht ist das ostdeutsche Team schwer zu bezwingen, da die Truppe um Mannschaftsführer Oliver Herrfurth seit der vergangenen Spielzeit zu Hause ungeschlagen ist und erst vor kurzem den Bahnrekord vom deutschen Rekordmeister SKV Rot-Weiß Zerbst 1999 e.V. überspielt hat. Doch auf fremden Boden ist die Leipziger-Truppe verwundbar, sodass die Bayerwäldler aus der Oberpfalz mit ihren lautstarken Hooligans in der rot-schwarz-weißen Kegelarena auf die noch unbekannten Gäste mit Kribbeln in den Fingerspitzen warten. In den vergangenen Wochen konnten die Eschlkamer Pokalfighter mit geschlossenen Mannschaftsleistungen eine aufsteigende Leistungskurve zeigen, sodass auch in diesem Spiel ein packender Pokalfight erwartet wird. Fraglich ist, ob die Waldschmidtkegler vollzählig auflaufen können. Kapitän Michael Schwarz musste aufgrund einer wiedergekehrten Verletzung am vergangenen Ligaspiel ausgewechselt werden und auch Youngster Alexander Maller hatte an den vergangenen Tagen körperliche Probleme. Nichts desto trotz ist die Reservebank der stetig wachsenden Kegelfamilie mit starken Spielern gespickt, die sich in den vergangenen Wochen ebenfalls einen Einsatz verdient haben, sodass die Eschlkamer Höllenhunde mit Zusammenhalt und Kampfgeist dieses Kegelschmankerl angehen will. Diese Runde soll noch nicht das letzte Kapitel im bayerischen Märchen am Fuße des Hohenbogens werden. Spielbeginn: Samstag, den 07.12.2019, bereits um 13:00 Uhr!!!


Lineup

SKK Eschlkam


Active
Kreuziger, MatthiasUtz, JosefPfeffer, ThomasSchamberger, MichaelKlier, ManuelPfeffer, Florian

Inactive
Schamberger, ChristianSchamberger, StefanSchuhmann, FranzAdam, Michael


SV Leipzig 1910


Active
Stiehl, MartinBloß, PeterHerrfurth, OliverRibbeck, MichaelHartmann, TimoKnoth, Andreas



Information

Starts at

Last Updated


Reporter