Livecenter DKBC-Pokal

Refresh
Tournament / League

SKC Eggolsheim

MPSPPins
Helga Friede / Sandra Helmreich
134  139  124  131  0.01.0528
Manuela Haßfurther
121  135  139  142  1.03.0537
Corina Wirsching
125  131  143  143  1.03.0542
Anna Ritthaler
131  128  132  134  0.00.5525
Melanie Schwarzmann
122  115  145  159  0.01.0541
Tamara Burgis
123  119  140  150  0.02.0532

FSV Erlangen-Bruck

MPSPPins
Sandra Brunner
127  144  158  139  1.03.0568
Larissa Oppelt
123  129  116  138  0.01.0506
Petra Wirth
134  117  126  119  0.01.0496
Tanja Seifert
136  152  132  138  1.03.5558
Nadine Perkins
134  125  147  133  1.03.0539
Melanie Steiner
149  152  128  126  1.02.0555
MPSPPins
Helga Friede / Sandra Helmreich (SKC Eggolsheim)
134  139  124  131  0.01.0528
Sandra Brunner (FSV Erlangen-Bruck)
127  144  158  139  1.03.0568
Manuela Haßfurther (SKC Eggolsheim)
121  135  139  142  1.03.0537
Larissa Oppelt (FSV Erlangen-Bruck)
123  129  116  138  0.01.0506
Corina Wirsching (SKC Eggolsheim)
125  131  143  143  1.03.0542
Petra Wirth (FSV Erlangen-Bruck)
134  117  126  119  0.01.0496
Anna Ritthaler (SKC Eggolsheim)
131  128  132  134  0.00.5525
Tanja Seifert (FSV Erlangen-Bruck)
136  152  132  138  1.03.5558
Melanie Schwarzmann (SKC Eggolsheim)
122  115  145  159  0.01.0541
Nadine Perkins (FSV Erlangen-Bruck)
134  125  147  133  1.03.0539
Tamara Burgis (SKC Eggolsheim)
123  119  140  150  0.02.0532
Melanie Steiner (FSV Erlangen-Bruck)
149  152  128  126  1.02.0555


Postgame
Game over! Final Score: 2.0:6.0
Knappe Heimniederlage im DKBC Pokal Gegen den Bundesligisten aus Erlangen Bruck reicht eine geschlossene Mannschaftsleistung nicht zum Weiterkommen in die nächste Runde. Helga Friede und Manuela Haßfurther bildeten den Start. Während Haßfurther mit 3:1 Sätzen ihren Punkt bei 537 zu 506 Holz für die Heimmannschaft sicherte, musste sich Friede nach ersten gewonnenen Satz ihrer Gegnerin beugen. Nach 90 Wurf musste sie sich außerdem Verletzungsbedingt geschlagen geben und machte Platz für Sandra Helmreich. Mit 528 zu 568 Zählern ging der Punkt an die Tagesbeste nach Bruck. Corina Wirsching und Anna Ritthaler gingen in der Mittelachse auf die Bahn. Souverän spielte Wirsching ihre Bahnen und erkämpfte sich mit 3 Satzsiegen und 542 zu 496 Holz sicher ihren Punkt. Nebenan musste Ritthaler sich bei einem halben gewonnenen Satzpunkt der Gegnerin beugen. Mit 525 zu 558 Holz wanderte der Punkt an die Mittelfränkin. Ausgeglichen in den Punkten und mit 4 Holz Vorsprung betraten Melanie Schwarzmann und Tamara Burgis die Bahnen. Erst nach 60 Wurf platzte bei Schwarzmann der Knoten, die trotz höherem Ergebnis mit 541 zu 539 Holz bei 1:3 Sätzen verlor. Burgis erging es ebenso wie ihrer Mitspielerin, was leider nicht mehr die Wende in einem durchaus spannenden und knappen Spiel erbrachte. Bei 532 zu 555 Holz ging auch dieser Punkt an die Gäste. Mit 3205 zu 3222 Holz blieben die SKC Mädels jedoch immer auf Augenhöhe des Erstligisten und mussten sich nach großem Kampf am Ende nur knapp mit 2:6 Punkten geschlagen geben.
Running
Livecast started!
Pregame


10/31

Heimspiel im DKBC Pokal   Ohne Pause geht es für die SKC Mädels am eigentlich spielfreien Wochenende ‪am Sonntag um 13 Uhr‬ weiter in der dritten Runde im DKBC Pokal. Mit dem FSV Erlangen Bruck wurde den Eggolsheimerinnen eine Mannschaft zugelost, die nun bereits ihre dritte Saison in der 1.Bundesliga spielt. Die Bruckerinnen stehen derzeit auf dem 7. Tabellenplatz und haben erst am vergangenen Wochenende den bayerischen Konkurrenten Karlstadt auf deren Heimbahnen besiegen können. Aber auch die SKC Mädels konnten sich am Sonntag eindrucksvoll zurück melden, mit 3307 Holz eine ansprechende Leistung auf die Anlage in Eggolsheim bringen und einen am Ende deutlichen Sieg einfahren. Beide Mannschaften werden wohl alles daran setzen, mit einem Sieg die nächste Runde zu erreichen. Natürlich sind die Damen um Corina Wirsching motiviert dem Favoriten ein Bein zu stellen, um auch an die Pokalerfolge der letzten Saison anknüpfen zu können.   „Auf die gezeigte Leistung vom vergangenen Wochenende können wir definitiv aufbauen und selbstbewusst in die bevorstehende Aufgabe zu Hause gegen Erlangen gehen. Zeigen wir erneut eine ähnliche Leistung, wird es sicherlich zu einem spannenden Duell kommen.“ So Trainer Norbert Friede vor der Pokalpartie.


Information

Starts at

Last Updated


Reporter