Livecenter DKBC-Pokal

Refresh
Tournament / League


01/05

KC Schrezheim vs. Victoria Bamberg
DKBC-Liveticker/SKC
Die 2. Frauen von Bamberg freut sich riesig über ihren Einzug ins Final Four 2020.
FSV Erlangen-Bruck vs. SKC Gaisbach
Game over! Final Score: 6.0:2.0
Der Gastgeber begannn vollkonzentriert, die unterklassigen Gäste hatten sowohl am Start als auch in der Mitte Mühe überhaupt ins Spiel zu kommen. So war der FSV um die Partiebeste Rike Heym (582) bereits zur Mitte nach Satzgewinn 13 und einem 4:0 sicher im Final Four. Es spricht aber für den SKC-Kampfgeist, dass die Schlussduelle noch geholt wurden und Schlussspielerin Nicole Binder (561) im engen Zweikampf mit Schwester Melanie (557) sich noch den Teambestwert holte.
KRC Kipfenberg vs. SKK Poing
Game over! Final Score: 5.0:3.0
Den wesentlich besseren Start erwischte der Bayernligist um die Ex-Poingerin Martina Hanikel, die am Start schon maßgeblich für ein 2:0/101 sorgte. Da Sina Guggenmos in der Mitte den Partiebstwert auf 599 schraubte, lag der KRC vor dem Schlussabschnitt mit 3:1/80 vorn und hatte schon 13 Sätze einkassiert. Poing musste nun mit Celine Zenker und der Teambesten Brigitte Strelec (574) aufs Ganze gehen und holte tatsächlich Kegel um Kegel auf. Der KRC konnte nur noch einen Satz gewinnen, behielt am Ende aber drei Kegel Vorsprung und schaffte völlig überraschend den Einzug ins Final Four.
FSV Erlangen-Bruck vs. SKC Gaisbach
Schluss90 (2:4/192): Ganz kampflos will auch das FSV-Schlussduo die Duelle nicht abgeben und feiert die ersten Satzgewinne. Mit 18 bzw 31 Kegeln Rückstand scheint es aber kaum machbar, die jeweiligen 1:2-Rückstände noch komplett zu drehen. Es läuft auf einen 6:2-Erfolg der Gastgeber hinaus.
KSC Hattenburg vs. ESV Pirmasens
Game over! Final Score: 2.5:5.5
Fast wäre es dem ESV um die Partiebeste Marie-Luise Scherer (561) noch zum Verhängnis geworden, dass in der Mitte ein einziger Kegel zum vorzeitigen Einzug ins Final Four fehlte. Als der KRC mit einem Schlag 67 Kegel aufholte, keimte so Hoffnung bei den Heimfans. Da aber Pirmasens die Nerven behielt, konnte die KSC-Aufholjagd um die Teambeste Sara Moser (557) im zweiten Satz rechtzeitig gestoppt und der Einzug ins Final Four perfekt gemacht werden.
KSC Hattenburg vs. ESV Pirmasens
Spiel ist vorbei und endet 2,5:5,5 für die Gäste aus Pirmasens!
FSV Erlangen-Bruck vs. SKC Gaisbach
Schluss60 (4:2/163): Gaisbach ist drauf und dran sich beide Schlussduelle zu sichern. Nicole und Melanie Binder können dabei auch den Partiebestwert ins Visier nehmen, das einzige Ziel in dieser Partie das noch offen ist.
KRC Kipfenberg vs. SKK Poing
Schluss90 (3:3/9): Celine Zenker hat ihr Duell sicher, auch Brigitte Strelec ist 2:1/17 vorn, viel wichtiger noch: Poing ist bis auf neun Kegel heran. Die muss der Erstligist aber auch noch aufholen, um die Partie auf den letzten Metern doch noch zu drehen.Der KRC hält tapfer dagegen, konnte die Aufholjagd der Gäste bislang am Schluss aber nicht stoppen.
KSC Hattenburg vs. ESV Pirmasens
Schluss90 (1,5:3,5/-96): Wie wichtig die Satzsiege zuvor waren zeigt sich jetzt, als Sarah Freyler erneut nur knapp mehr als 100 Kegel erzielte und ihr Duell wohl abgeben muss. Da aber Nicole Winicker stabil spielt, ist alles im Lot bei den Gästen – was das Gesamtresultat angeht. Hattenburg aber hat vor allem am Schluss gezeigt, wozu das Team in der Lage ist und völlig zurecht Ambitionen auf das Final Four angemeldet.
KSC Hattenburg vs. ESV Pirmasens
Schluss60 (2,5:3,5/-128): Durchatmen beim ESV, das war seitens des KSC im ersten Satz nur ein Funkenflug. Beide Sätze gehen an die Gäste, die den Vorsprung wieder stark ausbauen - und damit alle Nerven auf Seiten des ESV beruhigen können.
FSV Erlangen-Bruck vs. SKC Gaisbach
Schluss30 (4:2/198): Jetzt, wo die Partie entschieden ist, hat Gaisbach den wesentlich besseren Auftakt in den Durchgang. Doch mehr als Ergebniskosmetik kann den Gästen beim besten willen nicht mehr gelingen.
KRC Kipfenberg vs. SKK Poing
Schluss60 (3:3/35): Poing dreht weiter am Rad, neben Celine Zenker (2:0/35) übernimmt nun auch Brigitte Strelec (1:1/10) die Führung und der Vorsprung des KRC schmilzt wie Schnee in der Fühlingssonne.
KC Schrezheim vs. Victoria Bamberg
Game over! Final Score: 1.0:7.0
Ein völlig verdienter Erfolg der Gäste, die mit Verena Liers (589 Kegel) auch die Partiebeste stellten. Bei den Gastgeberinnen konnte einzig Caroline Schönewald (582) überzeugen, die den Ehrenpunkt holte. Die Entscheidung fiel im vorletzten Satz, als Bamberg auf 30 Wurf 53 Kegel herausholen konnte.